120405-Header-v2.jpg

Ausgesuchte Referenzen


ZeBIT – Zentrum für Benutzerservice und Informationstechnologie der Landesforsten Rheinland-Platz

Das ZeBIT in Emmelshausen (zur Webseite des ZeBIT) betreibt das Rechenzentrum der Landesforsten Rheinland-Pfalz und stellt IT-Dienste für die Beschäftigten und Dienststellen der Landesforsten bereit, u.a. eine ausfallsichere Microsoft Exchange Infrastruktur. trevedi arbeitet seit 2005 mit der ZeBIT zusammen. Wir führten für unseren Kunden Microsoft Active Directory 2003 und Exchange Server 2003 ein. In 2009/2010 planten und implementierten wir die Upgrades auf Active Directory Windows Server 2010 R2 und eine hochverfügbare Lösung unter Exchange Server 2010. trevedi  stellte für den mobilen Zugriff auf E-Maildienste ein Microsoft Threat Management Array bereit. Wir unterstützen die ZeBIT insbesondere mit unserem Scripting Service bei Automatisierung administrativer Aufgaben.


Deutschland Radio

Das Deutschland Radio (zur Webseite des Deutschland Radio) hat an den Standorten Köln und Berlin  Funkhäuser mit insgesamt über 2000 MitarbeiterInnen. Die IT-Dienste werden an beiden Standorten dezentral bereitgestellt. trevedi hat für das Deutschland Radio seit 2005  eine Reihe von Projekten zur Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur durchgeführt: Upgrade des Exchange 2000 Clusters auf Exchange Server 2003 Cluster, Upgrade von Exchange Server 2007 auf Exchange Server 2010, Upgrade Windows Active Directory von Server Server 2008 R2 auf Windows Serve 2012 R2. In einem aktuell laufenden Projekt beraten wir das Deutschland Radio beim Rollout von Windows 7 und der Konsolidierung der Active Directory Struktur auf ein Single-Domain Model.


WISAG Dienstleistungsholding GmbH

Im Rahmen einer Unternehmenszusammenführung planten wir mit der IT der WISAG Dienstleitungsholding die Zusammenführung der IT-Infrastrukturen. trevedi war insbesondere für den Migration von über 90 Standorten in das Active Directory der WISAG und die Übernahme der E-Mail Postfächer auf die Mailserver der WISAG verantwortlich. Wir stellten eine Automatisierungslösung auf der Basis des Active Directory Migration Tools (ADMT) bereit, die eine automatische Migration aller Benutzer-, Gruppen und Computerkonten sowie der Maildaten standortweise ermöglichte. Dies war eine Voraussetzung dafür, dass das gesamte Projekt im Rahmen der Terminvorgaben abgeschlossen werden konnte.


DEG -  Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Die DEG finanziert und betreut Entwicklungsprojekte. Sie ist Tochter der KfW (zur Webseite der DEG). Die trevedi hat mit der DEG eine Reihe von Projekten geplant und durchgeführt. Wir führten eine PKI-Infrastruktur mit automatischem Rollout von Benutzerzertifikaten für ein Sinlge SignOn Verfahren ein. Im Zuge des Umzugs der DEG in eine neue Liegenschaft erstellte trevedi eine Scripting Anwendung zur Konsolidierung von Benutzerprofilen auf eine neue Serverinfrastruktur. Außerdem erstellten wir Scripts zur  vollautomatischen Konfiguration eines Printservers mit über 250 Druckerwarteschlangen. trevedi plante und implementierte eine hochverfügbare Exchange Server 2010 Infrastruktur, die einen Exchange 2003 Cluster ablöste. Wir haben den Upgrade der Active Directory Infrastructure von Windows Servr 2008 R2 auf Windows Server 2012 R2 durchgeführt. Die trevedi betreut seit 2013 die Softwareverteilung mittel opsi bei der DEGinvest.


Herz- und Diabeteszentrum NRW der Ruhruniversität Bochum

Das HDZ in Bad Oeyenhausen (zur Webseite des Herz- und Diabeteszentrums) beauftrage die trevedi mit der Migration des E-Mailsystems von Novell Groupwise auf Exchange Server 2010. Dabei sollte eine hochverfügbare Lösung erstellt werden. trevedi plante die Migration mit dem Quest Migrator for Groupwise und setzte eine Lösung um, die währende der Migrationsphase eine reibungslosen Parallelbetrieb beider System ermöglichte. Um die Clientaccess von Exchange Komponente ausfallsicher und hochverfügbar bereitzustellen, installierten wir eine Lösung auf der Basis eines KempLoadmaster Clusters. Das Ziel, einen sicheren 24x7 Betrieb zu gewährleisten, konnte damit und mit den Hochverfügbarkeitsfeatures von Exchange 2010 sichergestellt werden.


Deutsche Sporthochschule Köln

Das Rechenzentrum der Deutschen Sporthochschule in Köln (zur Webseite der Deutschen Sporthochschule) stellt für die Verwaltung und wissenschaftlichen Mitarbeiter rund um die Uhr E-Maildienste zur Verfügung. trevedi implementierte eine 24x7 Hochverfügbarkeit der E-Maildienste unter Exchange 2010 und Active Directory 2008 R2. trevedi hat im Zuge dieses Projekts das Active Directory von Windows Server 2003 auf Windows Server 2008 R2 aktualisiert. trevedi ist mit einem Service Level Agreement für die Sicherstellung der E-Maildienste verantwortlich.


Bundesamt für Justiz

Beim Bundesamt für Justiz (zur Webseite des Bundesamtes) plante die trevedi den Upgrade des Active Directory von Windows Server 2003 auf Windows Server 2008. Parallel dazu wurde die vorhandene Exchange Server 2003 Infrastruktur durch eine hochverfügbare Lösung mit Exchange Server 2010 ersetzt. Für den Betrieb erstellte trevedi ein Handbuch für unterschiedliche Notfallszenarien.


Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Im Jahre 2001 haben trevedi Berater die Einführung von Windows 2000 und die Migration von Exchange 5.5 auf Exchange 2000 durchgeführt. Seitdem unterstützt trevedi das THW bei Projektleitung, Konzeption, Automatisierungen, Softwareverteilung, Sicherheitsfragen sowie 2nd und 3rd-Level Support in einer über das gesamte Bundesgebiet verteilten IT-Struktur mit über 700 Standorten, über 800 Serversystemen und ca. 80.000 ehrenamtlichen Helfern. Mit Hilfe der von trevedi entwickelten automatisierten Installationsprozesse die Umstellung von 668 ehrenamtlichen Standorten auf Windows 2008 R2 und Windows 7 abgeschlossen worden.


Bundesverwaltungsamt

trevedi unterstützt seit 2008 das Bundesverwaltungsamt Köln zum Thema Windows 2008 Terminalservices, Windows 2008 R2, Remote Desktop Services und Microsoft Hyper-V. Die Unterstützung umfasst Design, Kompatibilitätstests, Konfiguration und Troubleshooting. Das Bundesverwaltungsamt betreibt mehrere Terminalserver Farmen sowie RemoteApps.

 

COS - Gesellschaft für Computersysteme, Organisation und Softwareentwicklung mbH

Die COS GmbH ist ein Software- und Beratungshaus, das sich auf leistungsfähige IT-Lösungen in den Bereichen Logistik, Fuhrpark, Instandhaltung und Werkstatt konzentriert. Das Unternehmen besteht seit 1982 und hat seinen Sitz in Oberkirch - etwa 10 Kilometer nördlich von Offenburg. (zur Webseite von COS) trevedi hat für die COS eine Virtualisierungsinfrastruktur mit Microsoft Hyper-V unter Windows 2008R2 eingerichtet und die bestehende Exchange 2007 Organisation virtualisiert. Zusätzlich wurde ein Terminalserver, ein Fileserver und ein Datenbank- und Entwicklungsserver als virtuelle Maschinen eingerichtet. trevedi verwaltet die Infrastruktur im Rahmen eines Support-Vertrages mit SLAs und führt eine wöchentliche, dokumentierte Kontrolle der Systeme durch. 2015 wurde die Exchange 2007 Infrastruktur durch Exchange Server 2013 in einer hochverfügbaren Lösung ersetzt.

 

itec Solingen GmbH - Upgrade Exchange Server 2007 auf Exchandg Server 2013 für die Stadtwerke Solingen

 

 

Wieso trevedi?

  • Fachwissen
  • Persönliche Beratung
  • Lösungsortientiertes Arbeiten
  • Partnerschaften
  • Flexibilität

Weiterlesen...

Soziales Engagement

GGS.GoerlingerZentrum01VingsterTreff

trevedi engagiert sich für soziale Projekte. Lesen Sie die Details...

Unsere Partner

microsoft

microsoft

dell

opsi

trevedi-logo-weiss

transparent10

trevedi IT-Consulting GmbH
Gottfried-Hagen-Str. 30
51105 Köln

T +49 (0)221 - 3 55 88 88 - 0
E Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Impressum/Haftungsausschluss

transparent10

transparent10

© trevedi IT-Consulting GmbH 2012

Login

Login